DEFAULT

Größter fußballer aller zeiten

größter fußballer aller zeiten

Liste mit den größten Fußball-Legenden der Welt ✓ Sortierung nach Jahrgang ✓ Infos Liste der talentiertesten und erfolgreichsten Fußballer aller Zeiten. Dez. Wir schauen uns die 5 besten Fußballer aller Zeiten an. Also Ikone des Fussballs gilt Pele als der größte Fußballer des letzten Jahrhunderts. 6. Jan. Portugal trauert um Eusebio, den größten Fußball-Helden des kleinen Landes. Auch in Eine Auswahl der besten Fußballer aller Zeiten. Peter Mötschl eilte noch mit der Privatmannschaft des FC Germania zur Staffelmeisterschaft und war über zehn Jahre lang Spielausschuss für die Seniorenmannschaften. Minute bis skill7.de Heimelf wieder gefährlich wurde. Aus Anlass des jährigen Jubiläums des "Troubadour" trifft sich das immer noch freundschaftlich verbundene Duo im Beste Spielothek in Breitscheid finden und gibt insgesamt sechs Konzerte. Beide Parteien waren sich in Gesprächen sehr schnell einig, die bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit weiter fortzusetzen. Durch einen Doppelpack von Forian Münch in der 3. Die Folge waren zwei Treffer durch Hamm-Kiefer. Sie waren zum 365 games für Kinder oder Begleitpersonal bestimmt. Dies heizte die Gemüter natürlich erneut an. Privates Gewerbe war in der sozialistischen Tschechoslowakei unerwünscht. Auch danach änderte sich am Spielverlauf wenig. Zuletzt hatte Beste Spielothek in Drehle finden seine vor kurzem auftretende, schwere Krankheit von den Besuchen der Freien Platte abgehalten. Ehrenmitglied Arthur Brümmer wurde als Wahlleiter gewählt und dessen angeregte Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig angenommen. Die tschechische Traditionsmarke stellt den Organisatoren der viertägigen Radsportveranstaltung, ultimate online nach zehnjähriger Pause erstmals fußball em expertentipps ausgetragen wird, 40 Begleitfahrzeuge zur Verfügung. Niederlage am Kloppberg Jede Serie muss double w casino games reissen. So oft es ihm beruflich machbar war, Beste Spielothek in Pommoissel finden er auch noch eine Zeit lang in der damaligen 3.

Viel Zeit zum Eingewöhnen braucht der Keeper in Hamm eher nicht. Denn Krechel ist wohl derjenige Neuzugang, der die meisten seiner künftigen Mitspieler bereits kennt.

Ihn kenne ich daher schon lange, und wir werden bestimmt ein gutes Gespann bilden. Was dazu gehört, ist aus Sicht des Jährigen schnell beschrieben.

Die neue Wohnung bezogen hat er mit seiner Frau schon vor vier Wochen, damit sich beide in der neuen Umgebung eingewöhnen können.

Der Torhüter hatte auch viel Zeit, um sich mit der Wasserskianlage in Haaren vertraut zu machen. Ok Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies.

Harte Arbeit für den Neuzugang: Das könnte Sie auch interessieren. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen.

Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Reiseleiter Klaus Seitz führte die Truppe sogleich zum Panometer. Das Wahrzeichen macht Leipzig alle Ehre. Der Tabellenführer siegte vor toller Kulisse und überraschender Fankultur verdient mit 3: Vor der Besichtigung des Hauptbahnhofes wurde die freie Zeit unterschiedlich genutzt.

Nikolaikirche, Mädler-Passage oder Rathausplatz standen zur Auswahl. Vielleicht findet der nächste Ausflug ja nun schon in zwei Jahren statt.

Ehren-Germane Arthur Brümmer feierte Obwohl Arthur Brümmer katholisch ist, war das überhaupt kein Hindernis.

April feierte Brümmer seinen Die Mitglieder der Germanen sind zufrieden. Auch Ehrenmitglied Erwin Grabenauer lobte die unermüdliche Arbeit der Vorstände und führte unter den anwesenden 36 Mitgliedern die Entlastung des Gesamtvorstandes durch, die einstimmig angenommen wurde.

Neben den jährlichen Veranstaltungen wie die Teilnahme am Sommertagszug, das Sportfest, Schlachtfest, Weihnachtsfeier sowie die Hallenortsturniere, verwies er insbesondere auf das Highlight des vergangenen Jahres.

Besonders stolz sei man derzeit auf die A-Jugend, die den Sprung in die Kreisliga geschafft hat. Neben drei vierten Plätzen bei Turnieren in Neckarau, Ketsch und Waibstadt gab es bei der vereinseigenen Ortsmeisterschaft gar eine Finalteilnahme.

Auch die Geselligkeit wird sehr gepflegt, was die Pfalzwanderung im Oktober letzten Jahres und ein gemeinsames Wochenende in Leipzig Anfang April diesen Jahres unterstreichen.

Nach den Berichten der Abteilungen startete man einen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr. Juli wieder seinen Sporttag an. Inzwischen ist bekannt, dass der Gegner der Namensvetter FC Germania Friedrichstal sein wird und somit eine wohlklingende Spielpaarung bevorsteht.

Umgarnt wird das Sportfest mit einem von der Targobank geförderten Jugendturnier. Germanen trauern um Erich Jung. Sein gekonnter Umgang mit dem Ball war nicht zu übersehen.

Sein intelligentes Spiel, seine Schnelligkeit und seine Kopfballstärke zeichneten ihn besonders aus. Über 15 Jahre lang war er ein beliebter, hervorragender Stammspieler in der 1.

Von bis war er Spielertrainer der 1. In seine Ära fiel die Meisterschaft in der Kreisliga A Als Architekt war er der Baumeister des neuen Vereinsheimes.

Im Jahre wurde Jung von einer unfassbaren Krankheit heimgesucht. Bis dahin sah man ihn noch fast jeden Tag im Wald joggen.

Februar verstarb Erich Jung im Alter von 80 Jahren. Ehrenmitglied Erwin Grabenauer feiert Doch damit wollte er sich vom FC Germania als seine Herzensangelegenheit nicht verabschieden und schlug eine Funktionärslaufbahn an.

Viele Jahre als Kassenprüfer eingesetzt, übernahm er ab Verantwortung und wurde zweiter Vorsitzender.

Beim jährlichen Bürgermahl sowie der Kür der Maikönigin und deren Veranstaltungsmarathon ist er stets Initiator und Begleiter.

Am heuitgen Mittwoch begeht Grabenauer seinen Germanen bereichern Ilvesheimer Fastnachtszug. Natürlich wurde auch nicht mit Wurfmaterial gegeizt und das ein oder andere Tröpfchen rutschte noch die Kehle runter.

SpVgg Wallstadt dominiert die Konkurrenz. Kurt-Schärpf-Gedächtnisturniere mit insgesamt 24 Mannschaften. Nachdem in den Vorjahren immer wieder Mannschaften unentschuldigt ferngeblieben sind, waren bei der Neuauflage der Kurt-Schärpf-Gedächtnisturniere alle Mannschaft erschienen.

Die zwölf Teams traten in vier Gruppen an und spielten ohne Wert auf das Ergebnis zu legen die Spiele aus. Die Hardtwälder sicherten sich aufgrund des Torverhältnisses den Spitzenplatz.

Um die Mittagszeit wechselte sich das Teilnehmerfeld und die E-Jugendlichen spielten ihren Turniersieger aus. Mit drei Siegen und 9: Während im Viertelfinale leidglich die Wallstädter mit einem 3: Während der SpVgg Ilvesheim ein 2: Im Halbfinale behielten die SpVgg Wallstadt 1: Das Endspiel wurde zu einer klaren Angelegenheit und einer Demonstration der Stärke der Wallstädter, die die Weinheimer mit 4: Den dritten Platz sicherte sich die SpVgg Ilvesheim durch ein 3: Die Ergebnisse bei der F-Jugend im Einzelnen: Thomas Erny feiert Seit vielen Jahren zeichnet der frühere Defensivspieler der Germanen für die Kasse und Verwaltung des Vereins verantwortlich.

August beim 2: Seine Karriere endete ebenfalls nicht mit einem Sieg: April endete sein letzter Auftritt im Germania-Dress mit einem 0: In seinen Ligaspielen erzielte der Defensivspezialist und langjährige Libero insgesamt sechs Tore.

Nach seiner aktiven Zeit wechselte er direkt in die AH-Mannschaft über, in der er auch heute noch ein fester Bestandteil ist.

Bambinis erhalten neue Trikots. Um hier Einheitlichkeit zu präsentieren, durften sich die Bambini-Kicker und deren Trainer nun über neue Trikots freuen.

Fritz Dehoust feierte Seit , also über 45 Jahre lang, ist Dehoust zuverlässiges und verantwortungsvolles Vorstands- und Verwaltungsratmitglied.

Vorsitzenden, Geschäftsführer, Schriftführer und Pressewart hat er zahlreiche Ämter bekleidet. Am Silvestertag feierte Fritz Dehoust seinen Für den leidenschaftlichen Statistiker ist aber auch dieses Jubiläum nur eine Zahl — ein Zeichen der Bescheidenheit eines unersetzlichen Vereinsmitglieds.

E-Jugend erhält neue Trainingsanzüge. Auch wenn es mal nicht so gut lief, bewies das Team Moral und offenbarte einen vorbildlichen Zusammenhalt.

Kurz vor Weihnachten durfte sich die Mannschaft nun über eine ganz besondere Überraschung freuen. In der letzten Übungseinheit vor Weihnachten wurden die hochwertigen Trainingsanzüge nun offiziell übergeben.

Dabei zahlte sich aus, dass er auf der Anreise wohl kurz zuvor einen Abstecher beim Porsche-Zentrum Mannheim-Friedrichsfeld getätigt hatte.

Dies wohl nicht, um sein Schlitten tunen zu lassen, sondern eher, um noch Spielzeugautos für die Kinder als Geschenk einzuladen. Dennoch war es für Kinder und Eltern eine tolle Abwechslung und Überraschung.

Weiterhin erging auch ein Dank an die vielen Eltern, die sich stets bereit erklärten, bei Veranstaltungen zu helfen und auch die Kinder zu ihren Spielen so zahlreich begleiten.

Bobner stieg darauf ein, übernahm das Wort und stellte die einzelnen Jugendklassen und ihre Trainer vor. Berauschender Kulturabend im Bernhardushof.

Dabei stand das Event aufgrund der Vorfälle in Paris zunächst noch auf wackligen Beinen. Spontan wurden zwischen den musikalischen Beiträgen auch immer wieder besinnliche Gedichte eingestreut, die den grausamen Vorfällen aus Frankreich trotzen sollten.

Und die drei machten ihre Sache super und rissen das Publikum mit. Nach einer kleinen Stärkungspause, in der der FC Germania das Catering stellte, ging es mit einem Auftritt weiter, der einen Meilenstein in der Geschichte der Targobank-Kulturabende darstellen dürfte.

Ehrenmitglied Meinrad Benz feierte Oktober wurde Meinrad Benz geboren. In der Mitgliederdatei des Vereins ist er seit dem 1.

April geführt, doch gibt er an, bereits in den beginnenden er Jahren als Schüler- und Jugendspieler für den FC Germania aktiv gewesen zu sein.

Er musste tatkräftig mithelfen, bis er später selbst das Geschäft viele Jahre selbst weiterführte. Seine hervorragende Tenorstimme war allseits bekannt.

Zudem war er Sänger bei den beliebten Froh-Hojos. Oktober feierte er seinen Germanen trauern um Ehrenmitglied Günther Thomas.

Oktober verstarb Günther Thomas im Alter von 94 Jahren als das älteste Mitglied des Vereins — und das nach über 67 Jahren Vereinsmitgliedschaft und —treue.

Kerweabschluss im Friedrichsfelder Hof. Oliver Schreck und sein Küchenteam sowie die eifrigen Bedienungen sorgten für eine tolle Atmosphäre bei einem fantastischen, abwechslungsreichen und kreativen Abendbüffet.

Vorsitzender Bernd Hoffmann führte mit einer kurzen Ansprache in den Abend ein und appellierte bei der derzeit auf dem letzten Tabellenplatz stehenden Germania-Mannschaft an dem Teamgeist und die Moral, die Talfahrt baldmöglich zu beenden.

Wir wollen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, lokale Initiativen wie den FC Germania Friedrichsfeld fördern und uns auch persönlich dafür engagieren.

Weiterhin durften sich die Friedrichsfelder nun über einen neuen Satz Trikots freuen. Die Targobank in der Quadratestadt hat Tradition: Friedrichsfelder Schiedrichter-Idol feierte Aufgrund seiner Leistungen stieg der damals sofort in die 1.

Ab leitete er internationale Spiele sowie zwölf Länderspiele. Germania-Jugend feiert harmonisches Abschlussgrillfest.

Die fünf gemeldeten Mannschaften der abgelaufenen Saison feierten ein harmonisches Beisammensein und genossen die frisch gegrillten Würste.

Die C-Jugend blieb zwar in ihrer Staffel ein paar Erfolge mehr schuldig, konnte sich aber durch einen Turniersieg beim heimischen Targobank-Turnier ein wenig rehabilitieren.

Bei den Bambinis, bei denen Trainer Waldemar Koslik für jeden Spieler noch eine Erinnerungsmedaille parat hatte, steht ohnehin das spielerische Element im Vordergrund.

Beim gemeinsamen Grillfest verstanden sich aber alle prima, natürlich wurde das runde Leder ausgepackt und ein Abschlusskick veranstaltet, andere konnten beim Pokalspiel der 2.

Germanen präsentieren sich zum Sportfest. Leider erschien der TSV 47 Schönau trotz Anmeldung nicht, so dass das Blitzturnier mit drei Mannschaften ausgetragen wurde und die Spielzeit von 15 auf 20 Minuten angehoben wurde.

Auch im zweiten Spiel gegen die Rennstädter siegten die Germanen deutlich mit 5: Im direkten Anschluss präsentierte sich die 2.

Mannschaft ihren Besuchern, musste sich aber in ihrem ersten Vorbereitungsspiel gegen den C-Ligisten 1. Die eingebaute Pause vor dem Hauptact, dem Spiel der 1.

Die Germanen traten hierbei in ihren neuen Traditionstrikots an und konnten das Spiel gegen den klassenhöheren Gegner über die gesamte Spieldauer offen gestalten.

Dass am Ende eine 1: Germanen ehren ihre Meister. Empfang der Aufsteigermannschaft in der Ries-Scheuer. Nach einem denkwürdigen Spiel vor einer Rekordkulisse von Zuschauern hat die Mannschaft am letzten Maitag dieses Jahres die Rückkehr in die nun Kreisliga titulierte Spielklasse geschafft.

Jeder Spieler, der am Erfolg teilgehabt hatte, wurde auf der Bühne von Spielausschuss-Vorsitzendem Matthias Dehoust individuell vorgestellt.

Dirk Stadler, der in der abgelaufenen Saison mit 41 Treffer Torschützenkönig der Liga wurde, erhielt zudem noch eine Torjägerkanone als Pokal. Zudem startete der Verkauf der gebundenen Jahrbücher, die nun auch bei der Merian-Apotheke für drei Euro erhältlich sind.

Germanen werden für ihr Engagement belohnt. Bei der Aktion "1: Die Zuwendungen aus dem Topf der Stiftung sind einzig dafür gedacht, einen Teil der Kosten zu decken und keinen Überschuss zu erzielen.

Germanen machen Flüchtlingskinder glücklich. Doch dann ging es um das, wofür die Kinder eingeladen wurden. Plötzlich packte es aber auch die mitgereisten Eltern, die mit den anwesenden Helfern aus der AH des FC Germania plötzlich ebenfalls einen kleinen Vergleich auf dem grünen Rasen bestritten.

Schuler Fensterbau sponsert Jugendtrikots. Erst kürzlich konnte Geschäftsführer Ulrich Schuler seinen IPE unterstützt Germanen bei Trainingsanzügen.

Steckenpferd der Firma, das im Friedrichsfelder Gewerbegebiet ein wenig unerkannt ein Schattendasein fristet, ist die Herstellung von Produkten aus thermoplastischen Kunststoffen.

Germania-Jugendtrainer bilden sich fort. Doch wie ernst die beiden ihre neue Aufgabe nehmen, wird nicht nur an den Reaktionen der Spieler auf die abwechslungsreichen Trainingseinheiten deutlich.

Jüngst absolvierten die beiden auch einen mehrwöchigen Lehrgang, der dezentral beim FV 08 Hockenheim abgehalten wurde.

Am sofort können sich die beiden aber wieder verstärkt um ihre Mannschaft kümmern, die sie an den letzten Spieltagen aufgrund der Schulung nicht selbst betreuen konnten.

Freie Platte versinkt im Freudentaumel. FC Germania gelingt Aufstieg vor Rekordkulisse. Für das alles entscheidende Spiel in der Kreisklasse A1 zwischen dem Heimteam und dem 1.

Am Ende hatten etwa Zuschauer das Stadiontor des FC Germania passiert und sorgten für eine einzigartige Atmosphäre, von der mancher Regionalligist träumt.

Um es vorweg zu nehmen: Einige Zuschauer hatten ihren Platz noch gar nicht eingenommen, da pfiff der verbandsligaerfahrene Schiedsrichter Thomas Roth die Partie pünktlich an.

Einen ersten Schockmoment erlebten die Friedrichsfelder Zuschauer bereits in der 9. Das Spiel der Germanen nun geprägt von vielen Abspiel- und Aufbaufehlern, der 1.

FC Turanspor hatte deutlich mehr vom Spiel. Doch mit dem ersten gelungenen Angriff der Friedrichsfelder ertönte ein erstmaliger Aufschrei auf der Freien Platte.

Die Partie lebte von einem hohen Niveau, auf beiden Seiten knisterte die Spannung, doch beide Teams legten nicht mehr als die gewohnte sportliche Härte an den Tag.

Ein weiterer Treffer der Türken, und der Traum von der Kreisliga wäre erst einmal ausgeträumt. Der erst wenige Sekunden zuvor eingewechselte David Horvat setzte sich im gegnerischen Strafraum durch, passte auf Wanzek, der legte auf Ronald Zink ab und der zimmerte das Spielgerät unter die Querlatte, so dass zwischen Ball und Aluminium keines der schnell vergriffenen Stadionhefte mehr gepasst hätte Nach dem Seitenwechsel baute der 1.

Als der Unparteiische um Dennoch wurden die Aufstiegsshirts vorerst noch unter Verschluss gehalten und erst als um Freudentränen, Spieler, Zuschauer und Trainer lagen sich in den Armen und es musste erst einmal bewusst werden, dass das Unglaubliche Wahrheit geworden ist.

Maikönigin beschert Germanen Glück und Tore. Der Zufall der Spielplangestalter wollte es so, dass die Maikönigin im Jahre , Claudia Kirchner, ihre Aufwartung gegen eben denselben Gegner machen durfte.

Nach den einleitenden Worten des 2. Als die Maikönigin zum zweiten Durchgang aber ihr Augenmerk auf das Geschehen auf dem grünen Kunstrasen zuwendete, ging es Schlag auf Schlag, so dass die Germanen am Ende ein 7: Germania-Staffel überrascht beim Marathon.

SH Als die Marathonstaffel des FC Germania am vergangenen Samstag zur ersten Teilnahme am SAP Arena Marathon antrat, waren die Erwartungen nicht allzu hoch gesetzt, und so war es einer hervorragenden Teamleistung zu verdanken, dass man sich nach Zieleinlauf überraschend unter den topplatzierten Staffeln wiederfand.

Am Ende stand für die die vier Läufer ein Platz zu Buche — bei gewerteten Staffeln. Dabei sah es zwischenzeitlich bereits nach einem Desaster aus.

Doch der Reihe nach: Dort wartete bereits Alex Cambeis an seinem Wechselpunkt und war überrascht, als er bereits wenige Minuten nach dem Durchlauf der Marathon-Elite von Yildirim den Staffelchip übergeben bekam und mit den führenden Staffeln auf die Strecke durfte.

Den ersten Team-Checkpoint bei Kilometer 11,6 überquerte Cambeis dann bereits nach 56,21 Minuten und legte in der Folge gar noch an Tempo zu.

Mit der Bewältigung seiner Teilstrecke von 12 km in weniger als einer Stunde konnte Cambeis dann sogar nochmals deutlich früher als erwartet an den am Dorint Hotel in Mannheim wartenden Hartmut Miess übergeben, der die Staffel bis nach Ludwigshafen bringen sollte.

Was dieser allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen konnte: Er würde eine mehr als doppelt so lange persönliche Teilstrecke bewältigen müssen als eigentlich geplant.

Zunächst jedoch überquerte er die Halbmarathonmarke von 21 km nach 1: An seinem eigentlich vorgesehenen Wechselpunkt angekommen musste Miess dann jedoch feststellen, dass der letzte Staffelläufer noch nicht zur Ablösung bereit stand.

Diese war dann allerdings bereits passiert, da sich Hartmut Miess ein Herz fasste und weitere sieben Kilometer zusätzlich, in einem Tempo von zwischenzeitlich fast 13 Stundenkilometern, abspulte.

So überquerte er die letzte Zwischenmarke vor dem Ziel bei Kilometer 31 nach 2: Angetrieben durch das hervorragende Abschneiden, wurden dann auch bereits hohe Ziele für das nächste Jahr gesetzt.

Germanen machen den Winter beim Sommertagszug. Dass es auch in diesem Jahr nur eingeschränkt Winter gab, spielte aufgrund des frühlingshaften Wetters beim Sommertagszug nur eine untergeordnete Rolle.

Ein strahlender Frühlingstag mit einem wichtigen Sieg als Krönung. Paulsen verlängerte vor seinem Jubiläumsspiel.

Die Vertragsverlängerung erfolgte unabhängig von der Spielklassenzugehörigkeit. A-Klassen-Spiel als Trainer an der Seitenlinie.

Germania-Ehrenmitglied Erich Jung wurde April wurde Erich Jung geboren. Erich Jungs gekonnter Umgang mit dem Ball war nicht zu übersehen. Sein intelligentes Spiel, seine Schnelligkeit und seine Kopfballstärke zeichneten im Besonderen aus.

Über 15 Jahre lang war er ein beliebter, hervorragender und kaum zu ersetzender Stammspieler der 1. Von bis spielte der FC Germania mit Jung in der 1.

Amateurliga Nordbaden, später von bis in der 2. Von bis war Erich Jung Spielertrainer der 1. April feierte Erich Jung seinen Ehrenmitglied Albert Scheid feierte April geboren und hat inzwischen in ganz Friedrichsfeld und darüber hinaus einen Namen.

Davon zeugen insbesondere die Berichte über ihn, die bereits in diversen Medien hinsichtlich seines Schon bald nach seiner Jugendzeit spielte Scheid auch des Öfteren in der 1.

Ligamannschaft des FC Germania, welche damals der 1. Albert Scheid war ein kompromissloser, schussgewaltiger, jedoch stets fairer Abwehrspieler der er Jahre.

Im Jahre eröffnete er seine Tankstelle und Autoreparaturwerkstatt, die noch bis heute Bestand hat und zu einem wichtigen Teil Friedrichsfelds geworden ist.

So oft es ihm beruflich machbar war, spielte er auch noch eine Zeit lang in der damaligen 3. Mannschaft des FC Germania.

April feierte Albert Scheid seinen Seine Firma ist seit ein eigenständiges, zuverlässiges und sehr flexibles Handwerksunternehmen mit viel Erfahrung im Bereich Sanierung, Renovierung und Modernisierung von Bauten und Gebäuden.

Bernd Hoffmann für zwei weitere Jahre als Vorsitzender bestätigt. Angesichts dessen und vier Punkten Vorsprung kann das Ziel nur Aufstieg lauten.

Eine Aussage mit einer Stahlkraft, dass der seit seiner nun achtjährigen Amtszeit eingeschlagene Weg konsequent, aber stets finanziell solide durchgezogen wird.

Voran gegangen waren knapp eineinhalb Stunden, die harmonisch abliefen, was sich insbesondere in den Neuwahlen widerspiegelte. Die einzige Baustelle bildete die Jugendabteilung, wo derzeit ein Jugendgremium verantwortlich zeichnet.

Veränderungen gab es bei den Wahlen ansonsten nur noch beim Spielausschuss. Steffen Beck trat hier auf eigenem Wünsch hin aus privaten und beruflichen Gründen kürzer und gab den Staffelstab weiter.

Noch-Spielausschuss Beck führte einen sportlichen Rückblick, ehe Bobner und Seitz über die Jugendabteilung berichteten. Dann kam es zu dem mit Spannung erwarteten Hauptteil der Veranstaltung, wo die Verantwortungen des Vereins wiedergewählt oder neu besetzt wurden.

Ehrenmitglied Erwin Grabenauer wurde von der Versammlung einstimmig als Wahlleiter eingesetzt. Stefan Zyprian wies darauf hin, dass die Pflanzpatenschaften für die am Biergarten eingesetzten Grünpflanzen noch bis Mitte April zu erwerben sind.

Ehrenmitglied Grabenauer spendete als Ersatzteil zwei nagelneue Birnen für die Flutlichtmasten.

Germane Fritz Diehm feierte März wurde Fritz Diehm geboren. Bekannt war Fritz Diehm als ein stets bestens gelaunter Schüler- und Jugendspieler.

Er durfte sich auch auf die Fahnen schreiben, Mitglied der C-Jugend-Mannschaft gewesen zu sein, die das erstmals aufgelegte Karl-Adelmann-Gedächtnisturnier im Jahre gewann.

Bereits als Jähriger spielte Fritz Diehm in der 1. Fritz Diehm erinnert sich noch heute gerne daran, wie er damals zu seinem Mannschaftskameraden Arthur Brümmer noch "Sie" sagte.

Brümmer lachte und erwähnte, dass er als Mannschaftskollege auch "Du" sagen muss. Fritz Diehm war ein flinken, kompromissloser Abwehr- und Mittelfeldspieler.

Er ist schon seit langem ein stets förderndes Mitglied des FC Germania. In einem am Jugendförderzentrum am Alsenweg angebotenen Lehrgang unter Leitung von Thorsten Damm wurde insbesondere der Trainingsbetrieb bei der U11 beleuchtet.

Ehrenmitglied Kurt Kaiser feiert Im Jahre , also nur wenige Jahre, nachdem der Spielbetrieb nach dem 2. Dabei war er ein sehr erfolgreicher Jugendspieler, der mit seiner A-Junioren-Mannschaft im Jahr die Kreismeisterschaft feiern konnte.

Viele seiner Spieler wurden dank seiner Handschrift später Stammspieler der 1. Februar feierte er im Kreise seiner Familie seinen Vorsitzender und Bernd Hoffmann 1.

Bambini-Kicker in neuem Gewand. Um sich dort auch im jüngsten Alter als geschlossene Einheit des FC Germania Friedrichsfeld zu präsentieren, gelang es nun, mit Hilfe eines Sponsoren Trainingsanzüge für die Mini-Germanen anzuschaffen.

Rittmann konnte nach der Übergabe der Anzüge dem Beginn einer Trainingseinheit beiwohnen und erwägte sogar umgehend, seinen Sohn bei der nächsten Übungsstunde mitzunehmen.

Germanen bereichern Friedrichsfelder Faschingsumzug. Der international tätige Konzern hatte damals 40 Millionen Euro in den Neubau investiert und zusätzlich neue Arbeitsplätze geschaffen.

Lediglich das Fehlen einer aktiven A-Jugend-Mannschaft konnten die Germanen hier bemängeln, bedeuteten aber, dass Bestrebungen hierhin bestehen.

Diesen Gedanken fasste Klein gleichwohl auf und versprach einen neuen Trikotsatz, falls in der neuen Saison eine A-Jugend im Spielbetrieb gemeldet werden könnte.

Für die Germanen bedeute dies selbstredend einen Ansporn, die Bemühungen für die Besetzung der ältesten Jugendklasse voranzutreiben.

Lilli-Gräber-Halle sieht tollen Jugendsport. Im Viertelfinale setzten sich alle Gruppensieger durch, so dass im Halbfinale das Feld der wirklich stärksten Mannschaften vertreten war.

Im Endspiel blieb dann der VfR Mannheim mit 1: Die beiden Friedrichsfelder Mannschaften mussten leider bereits in der Vorrunde die Segel streichen.

Hauptversammlung der Alten Germanen. Trainer Peter Mildenberger berichtete über die Turnierteilnahmen im Jahre , die allesamt hervorragende Platzierungen im vorderen Siegerfeld mit sich brachten.

Beim Hallenturnier in Brühl wurde der Turniersieg errungen. Ferner wurde am 1. Auch im neuen Jahr werden die Alten Germanen wieder an Turnieren teilnehmen.

Zu forderst steht hier das Hallenturnier in Brühl am Januar auf dem Programm. Neue Trainingsanzüge für Germanen.

Just zum Besuch des neuen Prinzenpaares konnte das neue Outfit des Klubs vorgeführt werden. Während sich die Kinder mit viel Hingabe stärkten und die in der Trainingseinheit verloren gegangene Energie nachtankten, gab es für die Eltern genügend Möglichkeiten des Austauschs.

Die Bambini-Kicker gehen nun in eine Weihnachtspause, ehe am Januar in Leutershausen die Teilnahme an einem Spielfest ansteht.

Die erste Übungsstunde im neuen Jahr findet am Januar in der Schulturnhalle statt. Trainer Sven Paulsen sorgte für ein kurzes, aber ausgesprochen kurzweiliges Unterhaltungsprogramm, als er eine Geschichte erzählte, die sehr viele Anklänge in Richtung alkoholhaltiger Getränke nicht verbarg.

Zu guter Letzt betonte Paulsen, dass die Mannschaft des FC Germania jetzt zwar auf dem zweiten Platz rangiert, aber dennoch den Titel des Herbstmeisters beanspruchen darf, denn zum Ende der Vorrundenspiele lag das Team in der korrigierten Tabelle auf dem 1.

Ehrenmitglied Hermann Hofmann wurde November feierte Hermann Hofmann seinen Geburtstag, wozu ihm auch der FC Germania Friedrichsfeld herzlichst gratulierte.

Prinzenpaar bringt Germanen kein Glück. Nach einem Mannschaftsfoto mit der 1. Doch der königliche Beistand war den Friedrichsfelder Kickern am Ende nicht hold und so stand eine enttäuschende 2: Reiser, seit einigen Jahren Filialleiter der Targobank auf den Mannheimer Planken, nahm das Zuspiel von Hoffmann auf und versprach ein musikalisches Allerlei, zu das er selbst das Intro lieferte.

Linda Zöllner, aus Dresden stammend und nun in der Region zu Hause, zauberte anlässlich des Danach eroberten mehr als Jahre Erfahrung die Bühne, als Andreas Heinrich mit seiner jährigen Oma und deren jährigen Lebensgefährten mehrere Stücke zum Besten gaben, die mit einem Glockenspiel auf Kuhglocken intoniert wurden.

Nach fast drei Stunden kurzweilige Musikdarbietungen mit spürbarem Gänsehautfaktor war der Kulturabend in Friedrichsfeld beendet. Ehepaar Ries wird Honoris-Preisträger November wurde in den Räumen des Vereins der Handharmonikafreunde die 5.

Vor vielen geladenen Gästen wurden engagierte und beliebte Persönlichkeiten für ihr ehrenamtliches Wirken im und für den Stadtteil Friedrichsfeld ausgezeichnet.

Dabei wurden in diesem Jahr zwei Personen geehrt, die sich seit Jahrzehnten in unzähligen ehrenamtlichen Aktivitäten für den Stadtteil und in vielen Vereinen und der evangelischen Kirche engagiert haben und noch engagieren.

Versuchen wir erst gar nicht, diese Anlässe zu zählen. Nach seiner Volksschulzeit musste Walter Ries im elterlichen Hof verstärkt mitarbeiten und konnte bzw.

Herrenmannschaft zu werden, sein Beruf hat es allerdings nicht erlaubt. Doch auch der andere Preisträger sollte natürlich nicht unterschlagen werden.

Darüber hinaus war er über viele Jahre hinweg in Friedrichsfelder Vereinen wie dem Frohsinn aktiv. Oliver Schreck und sein Küchenteam sowie die stets gut gelaunten und eifrigen Bedienungen sorgten für eine tolle Atmosphäre bei einem fantastischen, abwechslungsreichen und kreativen Abendbüffet.

Vorsitzender Bernd Hoffmann führte mit einer kurzen Ansprache in den Abend ein und sprach auch die ein oder andere familiäre Ausfallerscheinung an, die für Erheiterung sorgte.

Zudem hielt er den Pokal für den am Vorabend ausdauerndsten Kerwebesucher parat. Nach einem griechischen Vorspeisenbüffet ging es an einen mehrere verschiedene Gerichte beinhaltenden Hauptgang und zum Abschluss an das Dessert.

Zweite spielt in neuen Eichbaum-Trikots. Zwar haben die Shirts noch nicht den positiven Effekt geschaffen, für ein ordentliches Punktepolster zu sorgen, doch dürfte es als sicher gelten, dass die Trikots bereits ihre Einweihung mit dem ein oder anderen Kasten Gerstensaft hinter sich haben.

Walter Ries feiert Er war ein sehr schneller und technisch versierter torgefährlicher Spieler. Im Jahre wurde er mit der 1. Schülermannschaft — Walter Ries agierte damals als Mittelstürmer — Staffelmeister und trug 18 Treffer zu diesem Erfolg bei.

Leider verlor sie dieses auf neutralem Platz in Ladenburg. Nach Minuten und einer intensiven Verlängerung hatte es 0: Nicht zu vergessen ist auch alljährlich seine Bereitschaft, dem FC Germania für die Ausrichtung des Schlachtfestes seine Scheuer und Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Jedes Jahr am 3. Am vergangenen Freitag feiert Walter Ries seinen Geburtstag, wozu ihm der FC Germania Friedrichsfeld recht herzlich gratulierte.

Rekordtage auf der Freien Platte. Doch nachdem zuvor bereits die 2. Man dürfte sich sicherlich noch in einigen Jahren daran erinnern. Doch die Ironie des Schicksals haute noch ein zweites Mal rein.

Nur eine Woche später, am August wartete auf die Zuschauer in Friedrichsfeld ein neuerliches spektakuläres Schauspiel.

Nicht für möglich gehalten wurde, dass die 1. Mannschaft dem noch eines draufsetzen könnte. Denkwürdiges, das so schnell sicherlich keine Wiederholung finden dürfte.

Targobank stattet Germanen aus. Erst kürzlich hat sich der Inhaber bereit erklärt, die jüngsten Germanen, die Bambinis mit einem Satz neuer T-Shirts auszurüsten.

Am Ende konnte jeder Vereinsvertreter mit einem sogenannten Starterpaket und zahlreichen Materialien zurück in seinen Verein gehen.

Germanen feiern gelungenes Sportfest. Am ersten Tag musste die geplante Ortsmeisterschaft aufgrund von zu wenig Anmeldungen ausfallen, so dass dem Spiel der FC Germania Traditionsmannschaft gegen die Friatec Allstars viel mehr Platz eingeräumt werden konnte.

Martin Steinmann war es kurz vor dem Schlusspfiff vorbehalten, den Siegtreffer zu erzielen und damit den Vorjahreserfolg zu wiederholen.

Vorsitzender Hans Joachim Schmidt ein Schmunzeln nicht verkneifen. Doch die Gebete von Schmidt erreichten den Wettergott allzu früh, denn der zweite Tag begann bereits mit dem gewünschten Nieselregen, doch pünktlich mit Beginn des 1.

Stefan Reiser von der Mannheimer Filiale der Targobank nahm dann die Siegerehrung vor und hatte für jede Mannschaft nicht nur einen Ball als Präsent im Gepäck, sondern versprach auch jedem teilgenommenen Team auch noch einen neuen Satz Trikots.

Im Anschluss an das Targobank-Turnier durfte sich auch die 2. Der Höhepunkt des Sportfestes folgte wie bei einem guten Spielfilm erst zum Schluss.

Ein Vier-Klassen-Unterschied war nie zu erkennen und etwas überraschend spielte der A-Ligist aus Friedrichsfeld hervorragend mit. Letztlich verbuchten die Kicker von Trainer Sven Paulsen aber dennoch mit dem 2: Mannschaft sowie Betreuer Thomas Friedrich.

Freitag morgens ging es mit zwei Kleinbussen auf die Piste Richtung Hansestadt. Während danach manche noch eine Mütze Schlaf nachholten, ging es für andere an der Hotelbar weiter, ehe gegen abends erneut der Weg Richtung Reeperbahn eingeschlagen wurde.

Public Clubhausing beim FC Germania. Dass am Ende der 1: Germanen trauern um Heinz Herre. Durch seinen Tod verliert der Verein eines seiner ältesten Mitglieder.

Mannschaft, die damals in nordbadischen Landesliga spielte. Juni verstarb Heinz Herre im Alter von 86 Jahren. Nach dem Ausheben des alten Kiesbelages wurde frisch angelieferte Muttererde aufgefüllt und letztlich die immergrünen Pflanzen eingesetzt.

Zur Finanzierung der Aktion sammelt der Verein kleine Spenden und hofft dabei auf zahleiche Pflanzpaten. Maikönigin beschert Germanen Heimsieg.

Dass am Ende ein 4: Neue Trikots von Ehrenmitglied Loni Mülbert. Jubeltages im Jahr des jährigen Vereinsjubiläums wurde Loni Mülbert ihrem Wesen einmal mehr treu und nahm nicht nur Geschenke entgegen, sondern verteilte sie auch.

So bedachte sie die 1. Dieser durfte schon das ein oder andere Mal seine Feuertaufe ablegen. Germane Peter Mötschl feiert Mannschaft und letztlich auch in der Privatmannschaft des Vereins, mit der er die Meisterschaft in der damals höchsten Privatmannschaftsklasse erreichte.

Sein heutiger Ausgleich im Rentenalter ist sein geliebter Schrebergarten in der Kleingartenanlage an der Schwetzinger Chaussee. April feierte Peter Mötschl seinen Pflegedienst Reize unterstützt Jung-Germanen.

Neben der Grundpflege zählt auch die hauswirtschaftliche Versorgung zu den Leistungen des Pflegedienstes. Germanen gratulieren Hans Mahlmann zum Mannschaft, oftmals aber auch in der 1.

Ab Mitte der er Jahre war Mahlmann Stammtorwart der 1. Aufgrund seiner Vereinstreue und seines für ihn selbstverständlichen Einsatzes für den Friedrichsfelder Verein erhielt Hans Mahlmann im Jahre die Vereinsehrennadel in Silber und im Jahre die Goldene Ehrennadel.

Hans Mahlmann ist ein sehr geselliger Mensch, der gerne singt und lacht. Er hat sehr viele Freundschaften, denn Freunde zu besitzen, ist ihm sehr wichtig.

Des weiteren ist er seit vielen Jahren auch Mitglied im Obst- und Gartenbauverein Friedrichsfeld, in welchem er für einige Jahre als Hauptkassier tätig war.

März zum Geburtstag von Hans Mahlmann allerherzlichste Glückwünsche. Germanen gratulieren Manfred Jung zum Er war Jungspieler, wechselte dann in die 2.

Mannschaft und agierte Mitte der er Jahre bis auch in der ersten Ligamannschaft des Vereins. Hier gehörte er auch der Meistermannschaft in der A-Klasse an.

Später war er noch lange Jahre Mitglied der Privatmannschaft, mit der er Meister in der höchsten Mannheimer Spielklasse wurde.

Beide waren gar Auswahlspieler. Manfred Jung wird mit dem FC Germania immer verbunden bleiben. Seine Unterstützung zum Wohle des Vereins ist für ihn eine Selbstverständlichkeit.

FC Germania fährt den Schneemann beim Sommertagszug. Dass es dieses Jahr nur bedingt Winter gab, spielte aufgrund des frühlingshaften Wetters beim Sommertagszug nur eine untergeordnete Rolle.

Ein strahlender Frühlingstag mit einem Derbysieg als Krönung. Germanen blicken auf das Jubiläumsjahr zurück. Jahreshauptversammlung des FC Germania Friedrichsfeld.

Einer von ihnen war mit Rudi Rath das auf der jüngsten Weihnachtsfeier frisch gekürte neue Ehrenmitglied. Im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder mussten die Germanen gleich sechs Trauerfälle beklagen.

Von den Ehrenmitgliedern Georg Pfeil Vorsitzenden die Veranstaltungen des Jubiläumsjahres Revue passieren. Im September, rund um das Gründungsdatum des Vereins fand zudem noch ein Nostalgietag statt, bei dem die Ligamannschaft mit Nostalgietrikots antrat und im Klubhaus eine Bilderausstellung eröffnet wurde.

Spielausschuss Steffen Beck berichtete über den sportlichen Verlauf der Saison und zog ein Fazit seines ersten Jahres in diesem neuen Amt: Es ist eine richtig gute Gemeinschaft.

Platz und Waibstadt 4. Besonders gespannt lauschten die Mitglieder dem Ausblick von Bernd Hoffmann mit den Vorhaben für Mit einem Ausblick auf den Sommertagszug am Juli schloss Bernd Hoffmann die Generalversammlung.

Und so sollte die Heimpartie der Eishockey-Mannschaft gegen die Krefeld Pinguine Sorge dafür tragen, dass ein weiteres Hoch hinzukommt.

Dies führte noch zu einigen Diskussionen bei der Heimfahrt. Der Gruppenausflug, die Pflege des Zusammenhalts und der Gemeinschaft um die beiden engagierten Trainer Markus Bobner und Cemil Yenigün standen jedoch im Vordergrund und dieses Ziel wurde umfassend erreicht.

Am Ende des Tages stand für die Adler Mannheim eine 2: Aber in einem waren sich die Jungspieler einig: Im Sportverein entwickeln Kinder und Jugendliche ein Bewusstsein für ihren Körper, ihre sportlichen Fähigkeiten und ihre Einsatzbereitschaft.

Natürlich geht es hier um Siege und Erfolge. Doch neben aller Nervosität präsentierten die F-Jugendlichen zeitweise auch tolle Spielzüge und sehenswerte Kombinationen und Tore.

Besonders gespannt war man auf den Auftritt des 1. Im direkten Anschluss folgte das E-Jugend-Turnier, das gleichwohl zu Turnierbeginn eine Spielplanänderung heraufbeschwor.

Die Ausgeglichenheit der beiden Gruppen wurde alsbald auch ersichtlich, denn keine Mannschaft konnte einen verlustpunktfreien Durchmarsch vermelden.

Letztlich durften sich aber auch die Kicker von Trainer Andreas Müller über einen 1: Für die erstplatzierten Mannschaften gab es von den Schlabbdewweln gespendete Medaillen.

Bereits zwei Jahre später wurde er 2. Vorsitzender des Vereins und prägte die Geschicke des Vereins bis in die er Jahre mit.

Ernst Ewert feierte am Dezember seinen Der FC Germania Friedrichsfeld gratulierte hierzu recht herzlich.

Vielleicht gerade deshalb hat sich die Truppe unter den Trainern Benjamin Borho und Andreas Knabenschuh zu einer verschworenen Einheit zusammengefunden und im bisherigen Saisonverlauf von sich reden gemacht.

Der zweite Platz nach der absolvierten Vorrunde und 48 erzielte Tore in zehn Spielen sprechen eine eigene Sprache. Zudem gelang es den Verantwortlichen, im Laufe der Vorrunde einige Sponsoren zu generieren, die sich bereit erklärt haben, die Mannschaft auszustatten.

Zuletzt war es die Zahnarztpraxis Dr. Erstmals präsentieren konnten die Jung-Germanen ihre neuen Regenjacken im Rahmen des jüngsten Hallentrainings als Vorbereitung auf die Hallenkreismeisterschaft.

Lediglich Trainer Sven Paulsen war es vorbehalten, ein Gedicht vorzutragen, in das er etliche Spieler und Funktionäre mit einbaute.

Die Lacher waren gewiss auf seiner Seite. Mit diesem Ausklang gehen die Spieler und Verantwortlichen in die Winterpause, bevor am 2.

Januar mit der MorgenMasters-Qualifikation das neue Jahr startet. SZ Aufgrund der bundesweit immer wiederkehrenden sexuellen Übergriffe einzelner Trainer und Betreuer beschäftigen sich die Sportorganisationen bereits seit einigen Jahren mit diesem schwierigen und häufig verschwiegenen Thema.

Im Anschluss unterzeichnete ein Vertreter jeder Jugendmannschaft die Vorlage. Das Ziel Zufriedenheit ist somit locker erreicht, die Gesundheit der Jung-Germanen durch die warmen Trainingsanzüge ist zudem geschont.

Natürlich bereits zu den Zeiten, als Arthur Brümmer selbst noch das Tor des Germania-Gehäuses hütete, aber auch später und bis zum heutigen Tage, wenn die beiden gemeinsam die Spiele der ersten Mannschaft besuchen.

Jeder kennt sie mit einem immer fröhlichen Lächeln. Seit vielen Jahren backt sie für Feierlichkeiten und Veranstaltungen des Vereins stets ihren beliebten, traditionellen Frankfurter Kranz.

Oktober , an Gretel Brümmers Geburtstag, persönlich zu gratulieren. Germanen gedenken der Gründung mit Nostalgietag.

Das genaue Gründungsdatum des FC Germania ist nicht bekannt und überliefert, alte Dokumente vermitteln jedoch, dass es Mitte September gewesen sein muss.

Die Bilder sind nach Themengebieten sortiert, die unter anderem den Klubhaus- und Kunstrasenbau, das Pokalmärchen von oder das Waldhof-Spiel im Juli beleuchten.

Ab sofort sind die Nostalgietrikots für alle Fans zum Einzelpreis von 15 Euro bei den Heimspielen erhältlich.

Germania-Urgestein Rudi Rath wurde Am vergangenen Mittwoch, den Jung-Germanen erfreuen sich neuer Trikots. Ihre Feuertaufe werden die Trikots voraussichtlich am 7.

Merian-Apotheke stattet Germania-Jugend aus. Dafür geschieht abseits des Rasens einiges und so darf sich die Jugendabteilung des FC Germania über eine neue Zuwendung erfreuen.

Das dient dazu, dass sich die Jung-Germanen vor Spielen in einem einheitlichen Aussehen präsentieren und aufwärmen können.

Erwähnenswert an dieser Stelle: Der nächste Schulungsabend ist bereits in Planung. Nun erklärte sich die Bank, die mit ihrer Filiale in Mannheim auf den Planken beheimatet ist, bereit, die Friedrichsfelder Jugendabteilung ebenfalls zu beglücken.

Zur Übergabe der neuen Trikots eilte das Germania-Vorstandsmitglied in die Filiale der Bank nach Mannheim und bedankte sich für das freiwillige Engagement der Targobank.

Dass die Taschen bei den kleinen Kickern noch sehr überdimensioniert wirken, hat hier allerdings niemanden gestört. Noch dazu durfte jeder Spieler sein Shirt und seine Tasche mit dem eigenen Namen versehen sehen.

Und Geschäftsführer Andi Nowey ergänzte: Mannschaft des Vereins versäumte. Er verfolgte nicht nur als treuer Zuschauer mit Sachverstand die Spiele der 1.

Georg Heberer wurde mit der Silbernen und mit der Goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet. Die verliehene Ehrenmitgliedschaft im Jahr war der Dank für seine langjährige Treue und für all das, was er zum Wohle des Vereins getan hat.

Hierbei soll beispielsweise an den Bau des Klubhauses vor zwölf Jahren erinnert werden. Der darin befindliche Besprechungsraum trägt daher auch zu Recht seinen Namen.

Auch beim Bau des Kunstrasenplatzes hat er sich mit seinen bereits 90 Jahren noch sehr interessiert mit eingebracht.

Des weiteren sei an seinen Geburtstag erinnert, an welchem er die gesamte Vorstandschaft des FC Germania Friedrichsfeld eingeladen hatte. Juli verstarb Georg Heberer im Alter von 92 Jahren.

Was bleibt, ist die Erinnerung an einen Sportkameraden, dem der FC Germania auch über den Tod hinaus ein dankbares und ehrendes Andenken bewahrt.

Traditionsmannschaft zeigt sich noch topfit Nachlese zum Festwochenende. Ziemlich genau 25 Jahre ist es her, dass eine Mannschaft des FC Germania Friedrichsfeld den Aufstieg in die damals noch Bezirksliga titulierte Spielklasse gemeistert hat.

Zwar stand die Mannschaft der gerade abgeschlossenen Saison ebenfalls kurz vor diesem Ziel, doch scheiterte sie in den Aufstiegsspielen am FC Türkspor Mannheim.

Und so sollte im Jubiläumsjahr anlässlich des Geburtstages des Vereins genau jene Aufstiegsmannschaft zu einem Revival auflaufen.

Nach dem erfolgreichen Jugendtag durften somit die Haudegen den Abend füllen und für Kurzweile sorgen. Als Gegner für die als Traditionsmannschaft ausgerufene Revival-Truppe wurde ein weiterer Jubilar auserkoren.

Zahlreiche Zuschauer säumten die Stadionbarrieren und erwiesen den beiden Teams die Ehre. Es dauerte auch nur fünf Minuten, ehe Stephan Hochlenert zum 0: Nach einer herrlichen Flanke schraubte sich Günter Berberich am höchsten und in der Luft stehend köpfte er die Kugel ans Lattenkreuz, den Abpraller drückte Richard Soppa in altbewährter Manier zum Ausgleich über die Linie Noch vor dem Pausenpfiff durfte sich dann einer in die Torschützenliste eintragen, der in der Vergangenheit eigentlich für das Toreverhindern zuständig war.

Scheinbar schien die Messe gelesen, doch die Friatec-Allstars setzten zum Endspurt an. Doch Martin Steinmann durchkreuzte diesen Plan und traf mit dem Schlusspfiff zum 4: Von der er Mannschaft anwesend waren: Ergänzt wurde die FC Germania Traditionsmannschaft durch: Unterstützt wird dieser landesweite Sichtungswettbewerb von den Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Diese jungen Spieler müssen nun bei einer weiteren Sichtungseinheit nochmals ihr Talent unter Beweis stellen. Alle Kinder, die zum VR-Tag des Talents nach Friedrichsfeld gekommen waren, bekamen am Ende neben einem dicken Lob für den gezeigten Einsatz auch Urkunden und kleine Präsente, die von den Stützpunkttrainern übergeben wurden.

Robert Mohr wurde mit der Silbernen Ehrennadel und mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Was bleibt, ist die Erinnerung an einen beliebten Menschen.

Robert Mohr verstarb im Alter von 83 Jahren und wurde am Mai auf dem Friedhof in Friedrichsfeld beigesetzt. Daher freue ich mich auf diese Aufgabe.

Die Sportvereine vermitteln den Jüngsten einen gesunden Lebensstil und tolle Gemeinschaftserlebnisse. Davon wollen wir das Land Baden-Württemberg weiterhin überzeugen und den mit der Landesregierung geschlossenen Zukunftsplan Jugend mit Leben füllen!

Zyprian bot er die partnerschaftliche Zusammenarbeit an. Auch der FC Germania Friedrichsfeld ist stolz, dass eine in den letzten Jahren so verdiente Persönlichkeit diesen Sprung geschafft und wahrgenommen hat.

Helmuth Pfeil - das wandelnde Germania-Archiv wurde Mannschaft gab, gründete Helmuth Pfeil nach Absprache mit der damaligen Vorstandschaft eine 3.

Vorerst wurden nur Privatspiele ausgetragen. Mannschaft zur Verbandsrunde für Privatmannschaften an. Es gab drei Spielklassen, wobei die Germanen der untersten, der C-Klasse, zugeteilt wurden.

Mannschaft, die Meisterschaft in der damals höchsten Mannheimer Privatmannschaftsklasse. Die vorherige war aufgelöst worden.

Auch hier sorgte Helmuth Pfeil für den Spielbetrieb und war selbst noch bis aktiv. In den Jahren bis war Helmuth Pfeil zweiter Vorsitzender beim FC Germania und fungierte in dieser Zeit und auch heute noch als unschätzbarer und belesener Vereinsarchivar.

Seit ist er Vertreter der passiven Mitglieder und berichtet stets in der Jahreshauptversammlung über seine Aktivitäten. Bekannt sind zudem auch seine Torten, die er seit den er Jahren für die evangelische Kirchengemeinde und für FC-Feste backt.

Eine Ehrung, die er zumeist selbst in die Wege leitet. Mai feierte Helmuth Pfeil seinen Germanen trauern um Georg Pfeil. Danach war er jahrelang ein guter und sehr beliebter Trainer der A-Jugend des Vereins.

Aufgrund seiner langjährigen Treue und seiner über jährigen Verbundenheit sowie seiner Verdienste für den Verein, sowohl als Spieler als auch als Trainer, wurde Georg Pfeil im Spätjahr vom Verwaltungsrat des FC Germania einstimmig zum Ehrenmitglied bestimmt.

Aufgrund seiner zu diesem Zeitpunkt schon fortgeschrittenen Krankheit konnte Georg Pfeil die Ehrung nicht mehr persönlich in Empfang nehmen, sie wurde allerdings im Frühjahr nachgereicht.

April zur Kenntnis. Aufgrund des neuen Kunstrasenplatzes mussten die Schuhe der Maikönigin, die in Begleitung einer ihrer Vorgängerinnen sowie den Vertretern des Heimatvereins Erwin Grabenauer und Wilrich Abt erschienen war, erstmals hinterher nicht gesäubert werden.

Dass am Ende eine 2: Von weitem ersichtlich thronte der überdimensionale Schneemann mit der Fahne zum jährigen Vereinsjubiläum vor dem Traktor des FC Germania.

Grund genug, bei einer inzwischen festen Tradition im Ortskern, der Aufstellung des Maibaums ebenfalls in vorderster Front zu erscheinen.

Eine Abordnung von Spielern und Trainern aus erster und zweiter Mannschaft weilten am Goetheplatz, um den schweren Stamm in die Luft zu stemmen, was in Rekordtempo vonstatten ging.

Ein schöner Brauch, den der FC Germania sehr gerne unterstützt und mit pflegt. Der FC Germania Friedrichsfeld hatte nämlich zu diesem vereinshistorischen Ereignis, das im nur knapp 20 Kilometer entfernten Viernheim stattfand einen Fanbus organisiert.

Das Angebot wurde hervorragend angenommen und so waren letztlich alle verfügbaren Plätze ausgebucht. Für manch einen endete der Ausflug am Goetheplatz, andere setzten die Feierlichkeiten in einem gegenüber liegenden Lokal fort.

Neben den bekannten Vorlieben für das herb-würzige Altbier ist die Stadt durch Kunst geprägt, welcher man auf den Spaziergängen durch die Stadt oder im Zollhafen mit den modernen Gehry-Bauten ständig begegnet.

Die Düsseldorfer Spezialität war ein super Einstieg für einen lustigen, aber auch historisch interessanten Einblick in die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten.

Der Sonntag brachte Traumwetter und die Gruppe entschied sich für einen Stadtspaziergang durch den Hofgarten zur Rheinuferpromenade.

Die Deutsche Bahn brachte die Germanen wieder sicher und fast pünktlich zurück mit tollen Erlebnissen in einer super-harmonischen Gruppe.

Für die kommende Saison würden sich beide über Spielernachwuchs in den Altersklassen und sehr freuen. Trainiert wird derzeit montags und donnerstags ab 17 Uhr auf dem Sportplatz in Friedrichsfeld.

Als erfreulich gestaltete sich zudem, dass der übliche Tagesordnungspunkt zwei, das Totengedenken, entfallen durfte. Doch neben all den Verhandlungen und Baufortschritten rund um das neue Spielfeld wurden alle weiteren Aktivitäten wie die Teilnahme am Sommertagszug, das Schlachtfest sowie Weihnachtsfeier und die beliebten Hallenturniere wie gewohnt durchgeführt, hinzu kam als besonderes Highlight die offizielle Platzeinweihung im September Den leichtesten Bericht durfte der Spielausschussvorsitzende Thomas Popp verkünden, da die sportlichen Erfolge der Berichterstattung quasi vorauseilen.

Ehrenmitglied Arthur Brümmer wurde als Wahlleiter gewählt und dessen angeregte Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig angenommen. In der Folge brachten die Wahlgänge der diversen Ämter einige Veränderungen.

Während die Führung um Bernd Hoffmann 1. Vorsitzender , Hans Joachim Schmidt 2. Jetzt kehre ich zurück und wir stehen erneut vor dem Aufstieg in die dieselbe Liga.

Eine weitere Veränderung gab es in der Jugendleitung. Steffen Beck durfte nun im Rahmen der Jahreshauptversammlung die Silberne Ehrennadel für jährige Mitgliedschaft entgegen nehmen.

Hierzu präsentierte Andi Nowey aus dem Jubiläumskomitee offiziell das Geburtstagslogo, das im Jahr verwendet wird. Zudem befinde man sich in der glücklichen Situation, dass die sportlichen Erfolge mit dem Jubiläum einhergehen.

Zudem soll es Mitte des Jahres eine neue Chronik geben sowie eine Bilderausstellung und als Höhepunkt ein Sportwochenende vom Bernd Hoffmann präsentierte noch die nächsten Termine, die mit der Teilnahme am Sommertagszug am Dass das Ziel ein Handballspiel darstellte, eine Sportart also, die sich hinsichtlich der Verwendung der Körperteile konträr zur eigenen Sportart darstellt, wurde als interessant erachtet.

Größter fußballer aller zeiten -

Debattieren Sie aktiv mit uns und anderen Blick-Lesern über brisante Themen. Mach es besser als diese 10 fast echten Super-League-Schwänzer. Da hätte es noch ein paar Perlen darunter. Oliver Kahn "Der Titan". Sepp Blatter über Alfredo di Stefano. Franz Beckenbauer "Der Kaiser". Auch wenn den kaum einer, bis keiner kennt: Philipp Reich Folge mir Entfolgen. Rezensionen, Meinungen und Empfehlungen der Leser. Rezensionen, Meinungen und Empfehlungen der Leser. In den Fokus der Beste Spielothek in Founex finden gelangte Jaschin bei der WMfun flirt coins kostenlos durch das Fernsehen erstmals einem playland casino papenburg Publikum zugänglich wurde. Gerd Müller "Bomber der Nation". In seinen 85 Länderspielen für Ungarn erzielte Puskas 84 Tore. Blitzschnelle Körpertäuschungen, starker Schuss, geniale Flanken. Sie alle gehören dazu — zu den besten Fussballern aller Zeiten. In seiner ersten Saison bei Juventus gewann er den Titel in der italienischen Liga what should i play Juventus gewann in der nächsten Saison erneut. Virgil van Dijk wechelt um diese Summe von Southampton zu Liverpool und wird somit zum teuersten Verteidiger der Welt. Er hatte einen direkten Einfluss auf den Erfolg, den Barcelona in den letzten Beste Spielothek in Kleinweiffendorf finden Jahren hatte. Ronaldo ist ein passender Athlet, millionaire genie spielen seine Karriere im skrill einzahlung dauer Team Sporting begonnen hat, als Stürmerder Tempo und eine breite Palette von Fähigkeiten hatte, um Verteidiger zu verwirren. Ronaldo macht zwar viele Tore aber ist für mich aufgrund der Schwalben, Tätlichkeiten und als Schiedsrichterschubser als Weltfussballer untragbar Zu verschieden sind die Spielstile der Anwärter, zu unterschiedlich der Sport während ihrer aktiven Zeit. Henrik Larsson über Ronaldinho.

Größter Fußballer Aller Zeiten Video

Die 10 besten 10er aller Zeiten So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben. Aber wenn man leute fragt eine solche Liste zu erstellen würden auch verschiedene Listen rauskommen, das macht das ganze doch so interessant: Und George Best gehört alleine schon wegen dem Namen dazu. Er ist der grösste Spieler aller Zeiten und das mit grossem Abstand. Rezensionen, Meinungen und Empfehlungen der Leser. In seiner ersten Saison bei Juventus gewann er den Titel in der italienischen Liga und Juventus gewann in der nächsten Saison erneut. Puskas sah immer mindestens fünf. Er gewann zwei Meistertitel und zwei Mal Europapokal-Trophäen. Bescheiden, ruhig, manchmal aber auch unbeherrscht. Von einer Aura des Umöglichen und Einzigartigen umgeben. Wir haben 33 Produkte mit Ampelfarben …. Auf youtube kannst du ein Bisschen davon sehen, wofür diese Spieler in der Lage waren. Jedes Mal, wenn eine goldene Generation ihre Schuhe an den Nagel hängt, kommt eine neue Generation herein und wärmt unser Herz. Medien können die Übertragung per Embed Code zudem über ihre eigenen Kanäle ausstrahlen. Es gelang jedoch nur die Fürung durch Max Hartenbach. Wir werden unseren Kunden weiterhin clevere Lösungen für ein besseres Leben bieten. Und auch heute ist er noch viel unterwegs — für seine zahlreichen Projekte und Konzerte. Er lebte gerne in seinem Heimatort Friedrichsfeld, der einst von seinen Vorfahren gegründet wurde. Den Beste Spielothek in Rosenau finden resultierenden Elfmeter verwandelte erneut Jonas Mahler. In Israel steigen die Auslieferungen um 47,8 Prozent auf 1. April verstarb Ludwig Dehoust nur knapp sieben Wochen vor seinem anstehenden Im ersten Quartal gehen die Auslieferungen in Beste Spielothek in Unterkreuschlach finden um 10,4 Prozent auf 6. Unter den erwarteten Der tschechische gewann casino partouche einen Vergleichstest des Warschauer Pakts, dennoch desert dollar casino es bei einer Nullserie von 30 Fahrzeugen. In Zentraleuropa liegen die Auslieferungen mit

Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde er Europameister. Juli bis Er setzte damit die Tradition seines Vaters Klaus Sammer fort, der von bis ebenfalls bei Dynamo Dresden gespielt hatte.

August , wurde er unter seinem Vater als Trainer in der Begegnung 1. FC Magdeburg — Dynamo Dresden 2: Während dieser Saison wurde er zwar in 18 Oberligapunktspielen eingesetzt, absolvierte jedoch nur sechs Spiele über die vollen 90 Minuten.

Trotzdem wurde er, stets als Stürmer eingesetzt, mit acht Treffern zweitbester Torschütze seiner Mannschaft hinter Ralf Minge 9. Der tatsächlich geleistete Dienst beschränkte sich auf den Tag der Einkleidung und den der Auskleidung, was Sammer erlaubte, seine Spielerkarriere fortzusetzen, während ihm bei Ableistung des Wehrdienstes in der Nationalen Volksarmee dies nicht möglich gewesen wäre.

Er wurde im Rahmen seines Dienstes nie zu MfS-typischen Spitzeldiensten herangezogen, sondern war in geringem Umfang selbst Gegenstand der Beobachtung.

Zuvor hatte er bei Bayer 04 Leverkusen einen Vorvertrag, der jedoch wieder aufgelöst wurde. In elf Spielen erzielte er vier Tore in der Serie A , wurde dort jedoch nicht glücklich und nahm deshalb ein Angebot von Borussia Dortmund an, das ihn in der Winterpause dieser Spielzeit in die deutsche Bundesliga zurückführte.

Dort begann er auf seiner bis dahin für ihn typischen Spielposition als Mittelfeldspieler. Sein erstes Spiel für Borussia Dortmund bestritt er am Februar gegen den VfL Bochum, in dem er das Siegtor zum 1: Diese zunächst als Notlösung erscheinende Variante erwies sich dank Sammers Zweikampfstärke und Antizipationsfähigkeit als sehr erfolgreich.

Der Beginn der Partie hätte besser nicht sein können. Nach gut einer halben Stunde Spielzeit kam die Heimelf besser in Schwung und erspielte sich mehrere Chancen.

Der Ausgleich lag in der Luft und fiel auch. Nach einem zunächst abgewehrten Standard erzielte der Mauchenheimer Loechelt per Weitschuss den verdienten Ausgleich.

In der Folge konnte man die Begegnung wieder beruhigen und mit in die Kabine gehen. In der zweiten Hälfte passierte lange nichts, bis die Partie ab der Kurz darauf wurde Neuzugang Becker steil geschickt, enteilte seinem Gegenspieler und sah in der Mitte den besser postierten Ring, der erneut am Mauchenheimer Torsteher scheiterte.

Diese beiden vergebenen Chancen sollten sich rächen, als sich Krautschneider durchtankte und zum umjubelten Führungstreffer einlochte Das Spiel wurde hektischer und von vielen Unterbrechungen geprägt.

Kurz vor Spielende fuhr die Heimelf den entscheidenden Konter. Zunächst parierte Bicking gegen den wohl im Abseits stehenden Eichfelder, den Abpraller nutzte Krautschneider jedoch zur Entscheidung Schweren Herzens musste die 1.

Auf Grund langanhaltender Verletzungssorgen musste Torsten nunmehr seine Laufbahn beenden. Torsten Berwig links und Boris Hetzel rechts.

Das Verbandsgemeindeturnier fand in diesem Jahr vom Aus der Verbandsgemeinde Wonnegau nahmen alle Mannschaften teil und trugen in fairen Spielen ihren Sieger aus.

Er setzte sich mit 7: Die Turniersieger erhalten zudem den Wanderpokal der Verbandsgemeinde Wonnegau. Schnell haben die Kinder verstanden, dass an dem eigenen Torwart Malte S.

Für das erste Spiel klappte das schon hervorragend. Tormann , Ole S. Der späte Anschlusstreffer durch Wiesbach machte das Spiel nochmal interessant.

Mit hatte man am Ende das Nachsehen. Die Partie war ein Spiegelbild der vergangenen Wochen. Nach dem zum wiederholten Male die Anfangsphase verschlafen wurde, lief man bereits nach einer Viertelstunde einem Rückstand hinterher.

In der Folge war man klar tonangebend und vergab etliche Einschussmöglichkeiten. Was der Eppelsheimer Trainer bei seinem Zeitungsbericht für ein Spiel gesehen hat, bleibt rätselhaft.

Unmittelbar danach hätte es nochmal Foulelfmeter für die TGW geben müssen, der Pfiff blieb leider aus. Als Pietsch kurz vor Spielende vor dem Tor zu lange zögerte stand die Niederlage fest.

Trotz allem übertraf die TGW alle Erwartungen. Platz am Rundenende hätte wohl vor der Saison niemand gerechnet. Respekt an die Mannschaft, die über die gesamte Saison hart für diese Platzierung gearbeitet hat.

Mit setzte es leider die dritte Niederlage in Folge. In der ersten Hälfte agierte die Heimelf, für die es noch um den Klassenerhalt ging, sehr ballsicher und zielstrebig.

Die Folge waren zwei Treffer durch Hamm-Kiefer. Vorausgegangen waren jeweils unzulängliche Abwehraktionen. Die erste Halbzeit war aus Westhofener-Sicht einfach zum vergessen, vllt.

Nach deutlicher Ansprache zur Halbzeit war man besser in der Begegnung und konnte das Geschehen ausgeglichen gestalten.

Nach dem Anschlusstreffer durch Mario Ring wollte man auch mit aller Macht den Ausgleich erzwingen, was leider nicht gelang.

Die nächste Hiobsbotschaft war die Verletzung von Florian Stein. In den letzten Spielen traf es schon Hensel, Fleps, Mahler, Dörsam, Lamhallam und Pietsch, sodass die Mannschaft komplett auf dem Zahnfleisch geht und nunmehr die Sommerpause herbeisehnt.

Dies nutzte die Heimelf aus um ihrerseits in Führung zu gehen. Nach dem Gegentor kam man besser in die Partie und lies Ball und Gegner laufen. Bis zur Halbzeitpause hätte man nicht nur ausgleichen müssen, sondern hatte auch genug Möglichkeiten um sogar in Führung zu gehen.

Die Konzentration im Abschluss oder der gut haltende Torwart verhinderten dies. Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf noch defensiver und konzentrierte sich darauf den Vorsprung zu verteidigen.

Dies machten sie insgesamt auch sehr clever. Trotzdem lag es nicht nur an der guten kämpferischen Leistung der Weinsheimer, sondern vielmehr am Unvermögen der TGW, die auch im zweiten Abschnitt mehrere Hochkaräter nicht nutzen konnte.

Man hätte an diesem Tag wohl noch Stunden spielen können ohne den Ball im Tor unterzubringen. Somit blieb es am Ende bei der knappen Niederlage, die man sich zweifelsohne selbst zuschreiben musste.

Erheblich ersatzgeschwächt trat die TGW dieses Spiel an. Die Gäste traten in der ersten halbe Stunde wie eine Spitzenmannschaft auf, pressten hoch und spielten nach Balleroberung schnell in die Spitze.

Der Lohn hierfür war eine Führung bis dahin. Der Tabellenführer wankte, fiel aber nicht. Kapital konnte die TGW trotz aufopferungsvollem Kampf nicht ziehen.

Die Möglichkeit zur Vorentscheidung hatte jedoch zunächst Gutermuth, aber auch hier blieb der Biebelnheimer Torsteher Sieger.

Lange wurde es auch im zweiten Abschnitt nicht gefährlich, bis Biebelnheim einen Handelfmeter zugesprochen bekam. Es war eine richtige Entscheidung des Schiedsrichters, die jedoch folgenlos blieb.

Torhüter Bicking entschärfte den Elfmeter von Pascal Mohr. Entlastung konnte die TGW in dieser Phase nicht mehr schaffen, ein gepflegter Spielaufbau war jedoch auch auf diesem Geläuf nicht möglich.

In der ersten Hälfte bekamen die Zuschauer wenige Höhepunkte zu sehen. Beide Teams standen gut und kontrollierten die gegnerischen Offensivspieler.

Überhaupt war es im zweiten Abschnitt eine sehr harte Gangart der Hochheimer. In der ersten Hälfte entwickelte sich vom Ballbesitz her ein ausgeglichenes Spielgeschehen.

Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, Armsheim konnte kaum mehr Entlastung schaffen. Der Ball lief gut durch die Reihen, ein Tor wollte jedoch nicht fallen.

Zu verdanken hatte der Gast dies in Hälfte zwei hauptsächlich dem ganz starken Torhüter Jacobi oder aber es rettete ein Abwehrspieler auf der Linie.

Am Ende muss man anerkennen, wenn man auswärts die Null hält, hat man auch einen Punktgewinn durchaus verdient. Spielverlauf hin oder her.

Danach war jedoch bis zum Pausenpfiff nur die TGW offensiv präsent. Erfolgreich wurde man jedoch nur einmal, auf Pass von Knell erzielte Fleps die überfällige Führung.

Man versäumte es bis zur Pause ein höheres Polster vorzulegen. Nach dem Wechsel dauerte es bis zur Minute bis die Heimelf wieder gefährlich wurde.

Aber auch diese Führung hatte nicht lange Bestand, als Konyar per Weitschuss erneut ausglich. Kurz vor dem Ende dezimierte sich die oft überhart einsteigende Heimelf mit Gelb-Rot.

Der eingewechselte Pietsch blieb vor dem Tor eiskalt und stellte in der Minute per Flachschuss die Weichen auf Sieg.

Ein Ergebnis mit dem die Gäste am Ende gut leben konnten. Von Beginn an war die TGW die bessere Elf, machte sich das Leben jedoch unnötig schwer, weil der sogenannte letzte Ball nicht konsequent gespielt wurde.

Trotzdem gelang Florian Stein in der Minute und nahm so Wöllstein vollends den Wind aus den Segeln. In der Folge wurde einige Einschussmöglichkeiten leichtfertig vergeben.

Lediglich einmal wurde man noch fündig, als der eingewechselte Leon Pietsch den Torwart umspielte und zum ungefährdeten Endstand einschob.

Es war gleichzeitig die erste Heimniederlage der laufenden Saison. Traumtore sowie Tore die aus krassen individuellen Fehlern resultierten, wechselten sich in schöner Reihenfolge ab.

Begünstigt wurde der Verlauf durch Gästetore in psychologisch ungünstigen Momenten. Ein Doppelschlag zu Beginn 2. Das Endergebnis täuscht über den Spielverlauf ein wenig hinweg, jedoch am verdienten Auswärtserfolg gibt es keine zwei Meinungen.

Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits , beide Male war Florian Stein der Torschütze, er profitierte von unglücklichen Torhüteraktionen. Dieser kam zwar nicht, jedoch baute man die Führung nach einem Standard weiter aus.

Minute und das Spiel war entschieden. Gegen den Tabellenvierten aus Mauchenheim gelang ein und damit Rehabilitation für die Hinspielniederlage.

Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und wurde im richtigen Moment schnell nach vorne gespielt und dadurch wurde der Gast bereits in den Anfangsminuten in Verlegenheit gebracht.

Die logische Folge war die Führung durch Nils Knell nach ca. Bis zum Wechsel hätte das Ergebnis weiter ausgebaut werden müssen, dies gelang leider nicht.

Nach dem Wechsel spielte man weiter auf das zweite Tor. Unbeirrt spielte man weiter und stellte nur kurze Zeit später nach einem Kopfballtreffer von Hartenbach den zwei Tore-Abstand wieder her.

Die restliche Spielzeit wurde die Führung clever verwaltet ohne nochmals ernsthaft in Gefahr zu geraten. Das Spiel war von widrigen Windverhältnissen geprägt.

Leider resultierte aus der Überlegenheit lediglich ein Treffer. Bereits in der 8. Die Gäste beschränkten sich im ersten Abschnitt auf Defensivarbeit.

Nach dem Wechsel wurde es für die Heimelf schwieriger gegen den Wind für Entlastung zu sorgen.

Freimersheim wurde mutiger ohne jedoch zu überzeugen. Gefährlich wurden sie jedoch immer wieder durch Standards. Es reichte dennoch nicht zum Sieg, abermals glich der Gast aus.

Hier war jedoch ein klares Foulspiel des Torschützen vorausgegangen, das ungeahndet blieb. Am Ende blieb es beim Unentschieden.

Beide haben bereits in der Vergangenheit bei der TGW gespielt und sich nun erfreulicherweise für eine Rückkehr entschieden.

Durch diese Verstärkungen geht man gut aufgestellt in eine hoffentlich erfolgreiche Rückserie der A-Klasse-Alzey-Worms. Mannschaft belegt momentan nach 17 Saisonspielen einen hervorragenden 4.

Tabellenplatz in der A-Klasse-Alzey-Worms. Mit der Arbeit unseres Trainerteams sind wir sehr zufrieden und die Verlängerung ist somit logische Konsequenz.

Neben den Turnierspielen im Rahmen des erneut stattfindenden Wintercups testet die 1. Alles in Allem war es eine gerechte Niederlage, Gundersheim wollte den Sieg an diesem Tag einfach mehr.

Die Gastgeber investierten auf sehr schwierigem Geläuf einfach mehr, gewannen die Mehrzahl an Zweikämpfen und waren die bissigere Mannschaft.

VfL-Keeper Kaibel musste lediglich einmal ernsthaft eingreifen, als er einen Schüle-Weitschuss entschärfen konnte. Im zweiten Abschnitt neutralisierten sich beide Teams weitestgehend.

Das alles entscheidende Tor fiel nach 75 Spielminuten. Im ersten Rückrundenspiel konnte sich die TGW für die Hinspielniederlage revanchieren und siegte auf eigenem Platz mit gegen Framersheim.

Damit ist man zuhause weiterhin ungeschlagen. Den Zuschauern wurde wieder einiges geboten, jedoch leider erst gegen Ende der Partie.

Die erste Hälfte ist schnell erzählt, es war von beiden Seiten kein sonderlich ansehnliches Spiel. Jedes Team hatte eine Chance, die prompt genutzt wurde.

Framersheim musste nun plötzlich nach vorne spielen und wurde in der Nachspielzeit fast belohnt. Als Schäfer mit dem Schlusspfiff brutal von den Beinen geholt wurde gab es vor der Framersheimer-Bank ein kurzes Handgemenge.

Platzkontrolle, Passkontrolle, Auflaufen, der erste Anpfiff. Ein sehr souverän geleitetes Match des Neulings mit einem deutlichen Sieg für die Heimmannschaft.

Gleich 16mal durfte er die Notizkarte ziehen, um die Torschützen für Gau-Odernheim zu notieren. Nach bisher 7 gespielten Partien mit nur einem Punkt und einer Tordifferenz von 7: Nur einen Minute später erhöhte erneut Liam Teutsch auf 2: Minute verwertete Joshua Wodarz eine schöne Flanke zum 3: Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste keine einzige Torchance.

Nach der Halbzeit machten unsere Jungs weiterhin Druck, nutzten aber die Chancen nicht. Spielminute verwandelte Leon Hemer einen fälligen Foulelfmeter zum 4: Kurz vor Schluss erhöhte der glänzend ausgelegte Liam Teutsch zum 6: Es spielten für die TGW: Zum Abschluss möchten wir uns noch bei folgenden Personen herzlich bedanken: Stefan Englert, der aus zeitlichen Gründen das Traineramt aufgeben musste, Dennis Lauer und Gottfried Teutsch, die sich freundlicherweise bereit erklärt haben, die Jungs vorübergehend zu trainieren.

Zunächst musste man jedoch selbst zwei brenzlige Situationen überstehen, hier hatte man Glück nicht früh in Rückstand zu geraten. Der Heimelf fiel nichts ein, sie hatten zwar viel Ballbesitz aber zwingend wurden sie bis zum Wechsel nicht mehr.

Im Gegenteil, Hochheim hatte Glück, dass sie nicht höher in Rückstand gerieten, Lenz verzog freistehend und Stein scheiterte am Torwart.

Nach dem Wechsel baute die Heimelf extremen Druck auf, jedoch meistens nur bis zum Strafraum. Die TGW kämpfte um jeden Zentimeter.

Je länger das Spiel dauerte, desto mehr versuchte es Hochheim mit der Brechstange. Zwar ging man schnell mit 3: So endete das Spiel zum Schluss mit 8: Gegen den VfL Eppelsheim gab es auf heimischem Geläuf ein knappes Die TGW begann engagiert, der Gast stand tief und man hatte über 60 Minuten den Eindruck, dass es bei Eppelsheim lediglich darum ging, ein zu erreichen.

Der Gast selbst agierte im eigenen Ballbesitz jedoch nur mit langen Bällen auf den zwischenzeitlich nach vorne beorderten Innenverteidiger Goldbach.

Genau dieser hatte auch die einzig nennenswerte Gästechance, den Kopfball fischte jedoch Torhüter Bicking überragend aus dem Kreuzeck.

Schlussendlich war es egal, die TGW feierte verdient ihren sechsten Saisonsieg. Insgesamt 16 Mannschaften werden vom Der Sieger wird dieses Jahr im K.

Titelverteidiger ist die heimische TG Westhofen. Der genaue Spielplan wird zeitnah bekanntgegeben. Verstärkung für die TGW: Bereits vor der offiziellen Winterwechselperiode kann die TG Westhofen den ersten Neuzugang vermelden.

Durch die Abmeldung von Monzernheim ist er nach Abwicklung der Passmodalitäten sofort spielberechtigt. Das frühe durch Marcel Schäfer 2.

Min gab der Elf keine Sicherheit. Der Gast versteckte sich keinesfalls und glich kurz darauf bereits zum aus Danach war das Spiel der TGW geprägt durch viele Fehlpässe, die sich bietenden Freiräume in der Umschaltbewegung wurden leichtfertig nicht genutzt.

Kurz vor der Pause rettete Keeper Bicking gar das Unentschieden. In Durchgang zwei tat sich die TGW weiter schwer.

Erst als erneut Bicking den Rückstand abermals vereitelte übernahm man zusehends das Kommando. Weinsheim baute in dieser Phase des Spiels konditionell stark ab.

Er traf nach einem Solo zur umjubelten Führung ; Insgesamt jedoch eine eher schwache Partie der Hausherren, das wichtigste sind jedoch die drei Punkte.

Die neu zusammengestellte Mannschaft der Westhofener E-Junioren hatte nicht gerade einen leichten Start in die Saison: Am Freitag, dem Bereits in den ersten zehn Minuten gelang es Ben Lubojansky, seine Mannschaft mit einem Doppelpack zum 2: Obwohl die gegnerische Mannschaft noch ein Tor erzielen konnte, baute Westhofen seine Führung weiter aus: Jason Weier und Ben schossen sie noch vor Ende der ersten Halbzeit zum 4: In der zweiten Halbzeit überrollten die Jungs ihre Gegner dann regelrecht mit einer weiteren Torlawine.

Durch geschickte Pässe konnte das 5: Justin Willems zeigte sein Talent beim Dribbeln immer wieder und wurde mit einem 6: Doch nicht nur die Torschützen trugen zu diesem klaren Sieg bei, auch die gesamte Mannschaft arbeitete hervorragend zusammen und bewies, was sie im Training mit Lothar Fritsche und Sascha Walter gelernt hatte.

An Leo Sass in der Abwehr kam so schnell niemand vorbei. So konnte die Mannschaft endlich einen wohlverdienten Sieg mit nach Hause bringen und sich über eine klasse Leistung freuen.

Mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung und vielen tollen Spielzügen gewann die TGW auf dem nassen Rasenplatz in Mauchenheim mit 8: Gegen den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer aus Herrnsheim erkämpften sich die Hetzel-Schützlinge einen Punkt.

Die TGW stand tief und lies nur wenig zu. Mit einem Entlastungsangriff konnte man selbst in Führung gehen.

Nils Knell tankte sich energisch gegen drei Herrnsheimer durch und schoss mit einem Beinschuss gegen den Keeper sein drittes Saisontor.

In der Folge versuchte Herrnsheim weiter den Druck aufrecht zu halten. Gefährlich wurde es jedoch selten. Trotzdem gelang vor dem Wechsel noch der Ausgleich.

Ein scharf getretener Eckball wurde durch Stürmer Brust mit dem Pausenpfiff verwertet. In Hälfte zwei änderte sich das Bild fast nicht.

Herrnsheim hatte den Ball, agierte jedoch immer mehr mit der Brechstange. Ernsthaft eingreifen musste Keeper Bicking lediglich einmal, die restlichen Versuche der Gastgeber gingen weit vorbei.

Aber dann lief es wie am Schnürchen. Nach der Pause versuchten die Platzherren aus Wöllstein nochmal alles. Völlig durchnässt aber voller Freude wurde die Heimreise nach Westhofen angetreten.

Ein Unentschieden, das dem Spielverlauf entsprach und mit dem beide Seiten durchaus leben konnten. Die TGW war versucht um Spielkontrolle, lies den Ball gut in den eigenen Reihen laufen ohne zunächst zwingend gefährlich zu werden.

Als man sich zwei dreimal bis auf die Grundlinie durchspielte, fehlte im Zentrum ein dankbarer Abnehmer. Der SVH versuchte vor allen Dingen über die schnelle rechte Seite nach vorne zu spielen, aber auch hier kam der letzte Pass nicht an.

Die folgenden zwei Eckbälle blieben jedoch auch ungefährlich sodass sich beide Mannschaften trennten. Beide Mannschaften boten sich in den ersten zwanzig Minuten ein tolles Spiel mit schönen Akzenten auf beiden Seiten.

Marten Werz war schon von Beginn an schwer vom Ball zu trennen und sein Gegenspieler tat sich schwer, den schnellen Antritten Paroli zu bieten.

Folglich konnte er nur mit kleinen Fouls und Halten unseren Stürmer stoppen. Dadurch ergaben sich immer wieder gefährliche Strafraumszenen. Spielminute machte unser 10er Phillip Mahrwald das verdiente 1: Unser Team hatte das Spiel von da an klar in der Hand.

Guntersblum kam gut aus der Kabine und machte in der Minute ein etwas umstrittenes Wembley Tor. Doch unsere Jungs zeigten Kampfgeist und hielten dem steigenden Druck stand.

Piero Fragomeli zeigte auf der linken Seite im Angriff ein starkes Spiel und passte quer vors Tor auf Marten Werz, der den Ball mitnahm und unhaltbar für den Torhüter einschoss.

Minute zeigte dann noch Tom Steinbach seine Abschlussstärke und machte mit einem schön angedrehten Schuss aus der zweiten Reihe den Schlusstreffer der Partie zum 4: Nach 90 umkämpften Minuten stand ein am Ende glücklicher Erfolg.

Bedanken konnte man sich an diesem Tag bei Schlussmann Bicking der in Hälfte eins dreimal in höchster Not gegen die Wöllsteiner Angreifer rettete.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Der Gast war optisch tonangebend ohne jedoch klare Chancen rauszuspielen.

Die TGW agierte nach vorne zu uberhastet und hatte dadurch wenig Entlastung. In der Halbzeitpause wurde an der ein oder anderen Stellschraube gedreht und fortan lief es deutlich besser.

Die Führung dann Mitte der zweiten Hälfte. Der Keeper sah hier nicht gut aus. Biebelnheim drängte auf den Ausgleich, der jedoch nur einmal in der Luft lag, als eine Kopfballverlängerung am Pfosten landete.

In der Schlussminute wurde Nils Knell nach einem Konter regelwidrig, aber wohl ausserhalb des Strafraumes gestoppt. Der Schiri zeigte trotzdem auf den Punkt - Marcel Schäfer war es egal, Weitere wichtige drei Zähler für die Hetzel-Elf die nun unbeschwert zum Tabellebführer nach Herrnsheim reisen kann.

In einem hitzig geführten Spiel schenkten sich beide Teams nichts. In der ersten Hälfte machte der Gast mächtig Dampf und wurde früh mit der Führung belohnt.

Höflich traf mit einem Schuss von der Strafraumkante. Die TGW versteckte sich keinesfalls und hatte in Hälfte eines seinerseits einen Lattentreffer sowie zwei weitere hochkarätige Einschusschancen.

Ebenfalls die Latte sowie eine klasse Parade von Torhüter Bicking verhinderten hier einen weiteren Gegentreffer. Auf beiden Seiten gab es nur noch Halbchancen bzw.

Gelegenheiten, die vor dem Tor nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Das Team ist nunmehr seit vier Spielen ungeschlagen und holte in diesem Zeitraum starke acht Zähler.

Minute konnten wir sogar durch ein Tor von Mehmet Ercan mit 1: Das Tor beflügelte unsere Mannschaft und es folgte in der Minute erhöhten wir sogar auf 3: Minute durch Lukas Emmel unterstrichen die Jungs ihre extrem gute Verfassung.

Danach konnten wir die Mannschaft gut auf den Positionen umstellen und somit allen Jungs gute Spielpraxis bieten. Pfeddersheim versuchte weiterhin uns unter Druck zu setzen, doch die Mannschaft hielt gut dagegen.

Nach dem Umstellen unserer Abwehr konnten die Gäste noch zwei Tore zum verdienten 4: Auch das zweite Freundschaftsspiel gegen unsere zweite Mannschaft aus Gundersheim konnte mit 2: Beide Tore schoss Piero Fragomeli.

Leider konnte die Mannschaft die anfänglich starke Leistung nicht mit in die Runde nehmen und musste sich im ersten Spiel gegen die Gäste aus Weinheim mit 1: Dort konnte sich die Mannschaft klar steigern und setzte die Gastgeber unter Druck.

Der Ligakonkurrent bot aber besonders im Mittelfeld Paroli und es gab nur wenige Torchancen auf beiden Seiten. Mitte der ersten Hälfte bekamen wir durch einen Konter das 1: Kurz vor dem Halbzeitpfiff ergaben sich doch noch zwei prozentige Chancen für die TGW, die aber nicht verwertet wurden.

Auch in der zweiten Hälfte gab es viel Kampf um den Ball. Die Zuschauer bekamen an diesem Tag in Westhofen einiges geboten. In der ersten Halbzeit sah es zunächst nicht danach aus.

In der Folge war man unsortiert und der Gast glich nach Foulelfmeter nur kurz später aus. Nach dem Wechsel die Führung für Gau-Bickelheim.

Klarste Chancen blieben zunächst ungenutzt. Nur zwei Zeigerumdrehungen später zeigte der Unparteiische zum dritten Mal auf den Punkt ; Vorausgegangen war eine mustergültige Flanke von Schäfer Am Ende standen drei ganz wichtige Punkte, die in den 90 Minuten jedoch hart erkämpft werden mussten.

Dass man aber auch noch mit 9: Die passenden Trainingstage zu finden gestaltete sich jedoch sehr schwierig, da die TGW viele Mannschaften hat, die zu unterschiedlichen Zeiten trainieren möchten.

Dennoch wurde eine Lösung gefunden. Auch wurden schnell Mannschaften gefunden, die sich bereit erklärt haben, gegen die Jungs ein Testspiel auszutragen.

Endlich fing am Dienstag, den Ebenso war dem Trainer Stefan Englert auch bewusst, dass viele der Spieler in den Ferien nicht anwesend sein werden.

Trotzdem musste der Fokus auf die neue Saison gelegt werden. Das Training fand 2 bis 3 mal in der Woche statt, auch am Wochenende wurden die Jungs nicht geschont.

Die Trainings wurden recht ausgeglichen gestaltet: An manchen Trainingstagen wurde nur Lauf- und Konditionsübungen gemacht, an anderen Tagen wurde dafür mehr mit dem Ball trainiert.

In der ersten Halbzeit konnten unsere Jungs noch mithalten und so langen wir zu Halbzeit mit nur 0: In der zweiten Halbzeit merkte man den Jungs an, dass dies das erste Spiel war und das die Kondition noch nicht ausreicht.

So endete das Spiel nach 80 Minuten 0: Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen könnte, hätte unser Torhüter Pascal Mölbert nicht mit einigen glänzenden Paraden schlimmeres verhindert.

Auf der Leistung der ersten 60 Minuten lässt sich aufbauen. Die Trainer Jochen Schreiber und Markus Knorpp durften sich auch über einige neue Kinder freuen, die zum Reinschnuppern einfach mal auf den Sportplatz gekommen sind.

Das Training findet ab sofort jeden Dienstag von Wer die TGW-Bambinos noch nicht kennt, kann gerne mal vorbeikommen und mitmachen.

Mit vier oder fünf Jahren ist das richtige Einstiegsalter. Aber auch ältere Kinder sind jederzeit willkommen, denn zum Anfangen ist es nie zu spät.

Bei dem hochgehandelten Alzeyer Vertreter setzte es mit die zweite Saisonniederlage. Die TGW begann eigentlich recht gut, man hatte viel Ballbesitz, die Heimelf stand jedoch sicher und versuchte nach Ballgewinn schnell in die Spitze zu spielen.

Nach ca 25 Min dann die bis dahin überraschende Führung. Wieder klärte man einen Standard nicht energisch, Gräf bedankte sich und schob in das leere Tor zur Mauchenheimer Führung ein.

Zehn Minuten vor der Pause der nächste Nackenschlag, nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wurde Krautschneider freigespielt und erzielte mit einem Knaller die Führung.

Die TGW war kurz geschockt, konnte sich kurz vor dem Pausenpfiff jedoch wieder heranbringen. Nach einem Ring-Eckball verkürzte Hartenbach per Kopf.

Nach dem Wechsel passierte lange nichts, beide Teams waren bemüht Sicherheit in die Abwehrreihen zu bringen. Was auch bis 10 Min vor dem Ende auf beiden Seiten gelang.

Dies gab natürlich Raum für die Heimelf. Die Möglichkeiten wurden jedoch leichtfertig vergeben. In den letzten Minuten konnte die TGW leider nicht mehr entscheidend vor das Tor kommen und so blieb es bei einer knappen Auswärtsniederlage, bei der durchaus ein Unentschieden möglich gewesen wäre.

Auf einem ungewohnt engen Rasenplatz war die TGW sofort gut in der Partie und bestimmte in der ersten halben Stunde das Spielgeschehen.

Direkt im Gegenzug scheiterte Nils Knell freistehend am Heimkeeper. Nach dem Wechsel übernahm Freimersheim deutlich das Kommando.

Der eingewechselte Fritsch traf per Sonntagsschuss zum Die Partie schien zu kippen. Dem eingewechselten Cicko von Freimersheim brannten in der Folge jedoch die Sicherungen durch, er foulte Kapitän Schüle rüde und wurde zu Recht mit Rot bedacht.

Man konnte sich aus der Umklammerung befreien und setzte kurz vor dem Ende mit dem einzigen gefährlichen Angriff im zweiten Abschnitt den Siegtreffer.

Dieser Feldverweis ging jedoch im Jubel nach dem Schlusspfiff unter. Unser Team überzeugte im ersten Spiel gegen Osthofen und gewann verdient mit 1: In der zweiten Partie gegen Bechtheim dominierten wir auch klar das Geschehen auf dem Platz, konnten aber keine der zahlreichen Torchancen verwehrten.

Im Lokalderby gegen die Mannschaft aus Gundersheim zeigte unsere Truppe mit einem 7: Mit einem neuen Trainergespann geht es für die 1.

Ab sofort beginnt die Planung für die neue Spielzeit, bei der es auch darum geht, den Kader zu verstärken und auf die bevorstehende Saison vorzubereiten.

Mit einem Sieg rechnete zwar keiner, aber immerhin wollten sich die Jungs tapfer schlagen und ihr Tor eisern verteidigen, was ihnen letztlich auch ganz gut gelang.

In der ersten Halbzeit war es tatsächlich schwer für die gegnerische Mannschaft, sich durch das starke Westhofener Mittelfeld, mit Niklas Linder, Saleh Hamadi und Joshua Wehrheim durchzukämpfen, und sie scheiterte dann immer wieder an unserer Abwehr, in der Julius Petry und David Myskow das Tor mit viel Kraft und Energie verteidigten.

Torwart Luca Tiemann hielt zudem so manchen gefährlichen Ball mit viel Geschick. Zum Ende der ersten Halbzeit gelang dem Gegner dann doch das 1: Im Nachhinein eine gute Entscheidung, versichert der frühere Jugendnationalspieler.

Aufstieg kann ich also. Und ich hoffe, dass ich diese Erfahrung in Hamm mit einbringen kann. Viel Zeit zum Eingewöhnen braucht der Keeper in Hamm eher nicht.

Denn Krechel ist wohl derjenige Neuzugang, der die meisten seiner künftigen Mitspieler bereits kennt. Ihn kenne ich daher schon lange, und wir werden bestimmt ein gutes Gespann bilden.

Was dazu gehört, ist aus Sicht des Jährigen schnell beschrieben. Die neue Wohnung bezogen hat er mit seiner Frau schon vor vier Wochen, damit sich beide in der neuen Umgebung eingewöhnen können.

0 thoughts on Größter fußballer aller zeiten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *